Vom Wasser lernen: Gedanken wollen fließen!

Wasser will sich verändern, will Formen bilden, will aktiv sein. Wasser will fließen. Es ist voller Möglichkeiten, aber kann sich nur in der Bewegung entfalten. Wasser, das seine Beweglichkeit verloren hat, ist krankes Wasser.“ So Jennifer Greene vom Water Research Institute, Blue Hill/Maine.

Da ich selbst im Element Wasser immer einen guten Impulsgeber sehe, ziehe ich folgenden Transfer:
Gedanken, die ihre Beweglichkeit verloren haben, sind destruktiv und lassen uns in einer Einseitigkeit verharren. Für das Veränderliche müssen wir unser Denken verändern. Geben wir also den Gedanken Raum und Zeit sich zu bewegen – denn: Gedanken wollen sich verändern, wollen Formen hervorbringen, wollen aktiv sein. Gedanken wollen fließen. Gedanken sind voller Möglichkeiten, um gesunde Formen zu bilden.

So lade ich zu einem fließenden Denken in der Wirtschaft ein!

1618159081842

Fließendes Denken!

11. April 2021